Kunst

Ausstellung im Eisenbahnwaggon 2016:

 

„Schüler und Schülerinnen der Schulen der Brede präsentierten ihre künstlerischen Holzpostkarten.“

 

 

 

 

 

 

Holzpostkarte

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Prinzip ist einfach: aus einem Stück Holz wird Kunst. Dazu schicken die Brakeler Schülerinnen und Schüler die Holzpostkarten zu Künstlern in der ganzen Welt, die diese dann gestalten. Diese Holzpostkarte haben die Schüler mit zum Schulaustausch nach China genommen.

 

 

Die Idee kommt vom Dalhausener Kunstsammler Heiner Hussong und der hat sie wiederum von Beuys geklaut. Weit über Ostwestfalen hinaus ist die Hussong-Sammung inzwischen bekannt – sie umfasst 600 Holzpostkarten gestaltet von zeitgenössischen Künstlern

 

 

Eine Postkarte aus Holz bemalt, zerschnitten, beklebt oder angekohlt. Hunderte bekannte Künstler sind inzwischen der Aufforderung des Sammlers Hussong gefolgt und haben ein Stück Holz überraschend verwandelt. Darunter auch James Donnachie.

 

 

 

 

 

 

 

 

Erstmalig waren 2016 alle 600 Holzpostenkarten der Sammlung Hussong in einer großen Schau in Corvey zu sehen.

 

Parallel zu dieser Ausstellungseröffnung zeigten Schüler und Schülerinnen der Schulen der Brede im Stellwerk IHRE Holzpostkarten – und die sind nicht minder weit gereist. 

 

 

 

 

 

 

Es wäre sein 75. Geburstag gewesen. Wir gedachten dem verstorbenen Künstler und früheren Bewohners des Stellwerks James Donnachie mit einer Ausstellung. 

 

Ende August 2015 zeigten wir eine Auswahl seiner Bilder. Portaits, Kohlezeichnungen und Aquarelle. Die erste Kunstausstellung im neu renovierten Stellwerk.

 

An vier Tagen präsentierten wir die Vielfältigkeit des Werkes des beliebten Höxteraner Künstlers. Einige der Werke aus dem Nachlaß des Künstlers standen zum Verkauf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Puppenspiel aus dem Koffer 

 

 

Am September 2015 hatte die Puppenspielerin Katharina Schauer im Stellwerk ihren Märchenkoffer geöffnet. Ihr Märchen verzauberten nicht nur die Kinder. Eine Großmutter und ihr Enkel waren so begeistern, dass sie sich sie die Dornröschen -Vorstellung gleich ein zweites Mal angesehen haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

James Donnachie

 

Kunst das war sein Leben – im Stellwerk. Und Kunst wird auch in Zukunft im Stellwerk immer eine Rolle spielen, so wie James Donnachie es sich gewünscht hätte.

 

Das Foto zeigt den Künstler im Stellwerk 2013. Damals lebte James schon im Seniorenstift. Er besuchte sein früheres zu Hause nach den ersten Renovierungsarbeiten.

 

 

 

 

 

 

 

Wir hoffen, dass wir viele verschiedene Künstler und Projekte im Stellwerk zeigen können. Wenn Sie selber Künstler oder Künstlerin sind und ausstellen möchten, schreiben Sie uns.