Jugendförderung

 

Stellwerkreporterinnen 2016 bei der Arbeit

 

Ein Projekt gefördert vom Kulturrucksack

 

 

 

An vier Samstagen im Mai und Juni (28. Mai, 4./18./25. Juni) produzieren die Stellwerkreporter und Stellwerkreporterinnen eigene Radiointerviews und Beiträge – angeleitet von der freien WDR-Autorin Sabrina Heuwinkel.

 

 

 

 

Judith

 

Judith führt ihr erstes Interview

 

 

 

selfie Stellwerkreporterinnen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Redaktionssitzung

 

Interviewtraining

 

 

 

Am 25. Juni sind die Stellwerkreporter  und Stellwerkreporterinnen live in der Morgen-Show im Studio von Radio Hochstift in Paderborn mit dabei. Die Kursteilnehmer machen in der Paderborner Innenstadt eine eigene Umfrage, die dann im Radioprogramm von Radio Hochstift gesendet wird.

 

 

Der erste "richtige" Interviewtermin. Matthias Schmidt organisiert am 28. Mai einen Spendenlauf. Er sammelt 10.000 Euro Spenden für Kinder, die an der unheilbaren Duchennne-Erkankung leiden. Das Geld geht an die Stiftung "Aktion Benni und co." Interviews kurz vor dem Lauf.

 

 

 

Termin bei der Feuerwehr

 

 

 

 

erstes Interview

 

 

 

Die Reporterinnen dürfen selber testen wie schwer die Feuerwehrjacken sind. Acht Läufer werden in kompletter Montur sogar mit Sauerstoffmasken und Flaschen laufen.

 

 

 

Interviews

 

 

Spendenkonto:

 

Kontoinhaber: aktion benni & co e. V..
IBAN: DE78 4306 0129 0135 5196 00 
BIC: GENODEM1BOC
Bankinstitut: Volksbank Bochum Witte

 

 

WDR Lokalzeit berichtet über den Spendenlauf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Projekt aus 2015: die Stellwerk-Reporter. Schülerinnen und Schüler von 10- bis 14- Jahre haben einen Film über James Donnachie gedreht.