James Donnachie

Nicht nur in Höxter war der Anfang 2015 verstorbene Künstler James Donnachie ein Begriff. Er war ein „bunter Hund“ und Lebenskünstler und gehörte zur Stadt. Der gebürtige Brite hat viele Höxteraner portraitiert und Häuser gestaltet. Sein liebstes Motiv war die Eisenbahn. Sein größer Traum erfüllt mit einem Eisenbahnwaggon in seinem Garten.

 

 

 

James hat sich gefreut, was der Vereine Stellwerk Corvey e.V. aus seinem alten zu Hause gemacht hat. Mit mobiler Unterstützung Dank Rollstuhl ließ er sich im Herbst 2013 das renovierte Stellwerk zeigen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das WDR Fernsehen ist beim Rundgang durch das "neue" Stellwerk mit dabei. Redakteurin Cornelia Böcker führt mit James Interviews für einen Filmbeitrag für die Lokalzeit OWL.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Er war ein bunter Stern, der vom Himmel gefallen ist", beschreibt ihn eine enge Freundin. Bunt hat er es geliebt und das nicht nur auf der Leinwand. Im kurzen Röckchen, farbigen Strumphosen und mit Feder im Haar - so haben ihn nicht nur die Höxteraner gekannt. Und so werden wir uns immer gern an ihn erinnern. Seine roten Partyschuhe sind noch heute im Stellwerk zu sehen.